HERZLICH WILLKOMMEN AUF DER
KRÄUTERALP OBERHORN

Dieses kleine Bergjuwel oberhalb von Schröcken auf 1800 m ist ein wahres Kräuterparadies.

Fast schon möchte man flüstern,
um diesem heimlichen Fleckchen Erde Ehre zu erweisen.

Sarah Egartner

Das Angebot auf der idyllischen Kräuteralp ist vielseitig. 

Seit einigen Jahren beschäftige ich mich neben den Heuarbeiten mit den alpinen Heilkräutern, welche zu speziellen Naturprodukten verarbeitet werden.

Zudem biete ich Kräuterseminare und „Alpauszeiten“ mit Selbstverpflegung an.

PRODUKTE

„In unseren Produkten steckt die
Kraft und Ruhe der Berge.“

 

Je höher in den Bergen die Pflanze wächst, umso mehr Heilkraft sagt man den alpinen Pflanzen nach. Auf Oberhorn wurde noch nie gedüngt, die Wiesen sind im „Urzustand“ und erfreuen sich an einer unglaublichen Vielfalt. Geerntet wird sehr achtsam, in kleinen Mengen. Wir achten auf Mondzeichen. Hochwertigste BIO-Öle werden für die Herstellung der 40 Tage sonnengereiften Mazerate verwendet. Für die Tinkturen einen Edelkorn in Demeterqualität. Die alpinen Heublumen werden händisch direkt beim Einbringen ausgesiebt und gleich frisch verpackt.

HEUARBEITEN

Sehr speziell ist das Bergkräuterheu und unsere alpinen Heublumen. Wir verrichten die Arbeiten großteils von Hand, die feinen Anteile wie Samen, Blüten, Blätter etc. gehen somit bei der Bearbeitung und Einbringung nicht verloren. Für die Herstellung der Heublumen haben wir eine einzigartige Methode entwickelt, um aus unserem Bergkräuterheu die Heublumen auszusieben. Direkt nach dem Einbringen wird händisch das frisch von der Sonne getrocknete Heu über ein Maschengitter ausgesiebt und verpackt. Direkt an der Talstation der Bahn werden die Kleinballen gepresst (ca 20kg).

 

Das Oberhorner Bergkräuterheu ist „Medizin“ für die Tiere.

 

Kleine Mengen an Zufütterung hilft ungemein der Tiergesundheit.

 Dr. Wilhelm Höfer, Überlingen

ab Mitte Juni 2020

„ALPAUSZEIT“

Kräuteralp Oberhorn
Schröcken

Die alpinen Heublumen

ERLEBNIS KRÄUTERALP

Tagesausflug für Gruppen 

“Die alpinen Heilkräuter von Oberhorn“

Wir wandern gemütlich in Richtung Auenfeld und weiter ins „Felltobel“, einer schönen Schlucht.

Hier machen wir eine Rast an der Bregenzerach. Weiter geht’s in Richtung Oberhorn.
Oben angekommen machen wir es uns gemütlich und stärken uns bei einem vegetarischen mittagessen – verfeinert mit frisch gesammelten Kräutern.
Nachmittags erkunden wir den Kraftplatz bei einem Gang über die Bergwiesen. Sie erfahren Wissenswertes über spezielle alpine Heilpflanzen und die Produkte, welche wir herstellen, sowie Interessantes über die Geschichte der Kräuteralp und über die Bergbauern von Schröcken. Nach Kaffee/Tee Pause geht’s anschliessend wieder ins Tal nach Schröcken  Treffpunkt Hotel Mohnenfluh in 6888 Schröcken  

Dauer der Wanderung hoch zur Alp: ca. 2,5 h

Start um 9 Uhr, Ende ca 17 Uhr
Teilnehmer: 6-10
Preis: 65 Euro/TeilnehmerIn

 
Die Veranstaltung findet nur bei trockenem Wetter statt. (Bei Schlechtwetter Verschiebung auf einen neuen Termin)

Gute Kondition und Trittsicherheit erforderlich! 

Termin gerne auf Anfrage! (auch kurzfristig, Tel: 0043 664 322 92 13)

KRÄUTERALP

HOFLADEN

Oberhalb von Dornbirn am Fallenberg, Stüben 23.

Die Naturprodukte von Oberhorn werden hier weiterverarbeitet, verpackt und können nach Terminvereinbarung gerne abgeholt werden.

Tel: 0043 664 322 92 13

SCHÖNE WORTE